News

  • Save the Date: „Gladbach gewinnt“

    Save the Date: Am 07.11.2018 von 14.00H – 17.00H findet das diesjährige Event „Gladbach gewinnt“, eine Initiative der Katholischen Liga, statt.

    Anmeldung und weitere Infos entnehmen Sie bitte der Karte.

  • Café Welcome gewinnt 5. Integrationspreis der Stadt Mönchengladbach!

    Zum fünften Mal hat die Stadt Mönchengladbach den Integrationspreis verliehen. Für 11 Nominierte wurden in 6 Bewertungskriterien von Innovation bis Nachhaltigkeit des Projektes Punkte vergeben. Nach intensiver Auswertung der Vorschläge ließ sich die Jury in diesem Jahr von bemerkenswertem ehrenamtlichem Engagement überzeugen: Den Preis hat das Café Welcome des SKM Rheydt e.V. erhalten. Überreicht wurde der Preis durch Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, der zuvor allen Nominierten für ihren Einsatz dankte: „Ihr Engagement ist ein wichtiger Baustein dafür, dass Menschen verschiedenster Herkunft und Kulturen sich hier zuhause fühlen können und dass letztlich ein Miteinander, ein Mönchengladbach der vielen Gesichter möglich ist.“

  • Caritas Kampagne 2018 „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“

    Die Caritas Kampagne für 2018 trägt den Titel „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ und ist hier nachzulesen.

  • Ökumenischer „Kreuzweg für Gerechtigkeit“ in Mönchengladbach-Rheydt

    Vorankündigung für den 15. März 2018
    Ökumenischer „Kreuzweg für Gerechtigkeit“ in
    Mönchengladbach-Rheydt

    zum Thema

    „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“

    Am Donnerstag, den 15. März 2018 organisiert der Katholikenrat der Region Mönchengladbach zum zweiten Mal den ökumenischen Kreuzweg für Gerechtigkeit in unserer Stadt, diesmal in der Rheydter Innenstadt. Mitbeteiligt sind Vertreter der katholischen und der evangelischen Kirche sowie christlich soziale Organisationen und Verbände. Um 17.30 Uhr starten wir in der evangelischen Hauptkirche Rheydt mit einem kurzen Auftakt zum Thema „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ Daran schließt sich der Kreuzweg für Gerechtigkeit durch die Rheydter Innenstadt an. Mit großem Kreuz voran ziehen wir durch die Einkaufsstraßen und machen an sechs Stationen Halt, an denen es eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema geben wird.

    17.30 Uhr Auftakt in der evangelischen Hauptkirche Rheydt

    Station: Marktplatz Rheydt, kleiner Platz in der nähe der Bushaltestelle Rathaus Rheydt

    Station: Stresemannstraße vor Karstadt, Am Neumarkt

    Station: Waisenhausstraße gegenüber vom SKM, kleiner Platz vor der Grundschule

    Station: Harmoniestraße, Platz vor der Sparkasse

    Station: Platz neben der Mayerschen Buchhandlung

    Station: Marienplatz

     

    Die einzelnen Stationen zum Thema „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ werden jeweils in Eigenverantwortung von den bereits genannten Vertretern gestaltet. Damit wir den Weg durch die Rheydter Straßen nicht schweigend gehen, werden uns zwei Chöre begleiten und beim Mitsingen der Lieder unterstützen.

    Im Anschluss laden wir alle herzlich ins Jugendtreff St. Marien Rheydt ein. Hier haben Sie in gemütlicher Atmosphäre bei Brot und Wein die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen oder auch nur zum Ausruhen.

    Kommen Sie! Machen Sie beim ökumenischen Kreuzweg mit und lassen Sie sich überraschen!

    Veranstaltergemeinschaft:

    GdG Rheydt-West, Jugendtreff St. Marien Rheydt, SKM-Katholischer Verein für soziale Dienste in Rheydt e. V., Chor Alegria aus Hockstein, Evangelische Kirchengemeinde Rheydt, Evangelische Jugendkirche Rheydt, Mönchengladbacher Kolpingfamilie, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, Katholikenrat der Region Mönchengladbach, Kolpingsingers aus Ohler, Treff am Kapellchen, Verein Wohlfahrt, Volksverein Mönchengladbach

  • Nachruf Peter Nicolai

    Nachruf

    am 02. August 2017 ist unser langjähriger, ehrenamtlicher Mitarbeiter

    Herr Peter Nicolai,

    im Alter von 76 Jahren verstorben.

    Herr Nicolai hat ehrenamtlich das „Lädchen“ auf der Königstr. 59 mit aufgebaut und mit hohem zeitlichen Einsatz in diesem Gemeinschaftsprojekt der Pfarrgemeinde St. Marien, der ev. Kirchengemeinde und dem SKM Rheydt gewirkt.

    Den SKM Rheydt unterstützte er bis zu seinem Tod durch Besorgungsfahrten und die Pflege unserer Dienstwagen.

    Peter Nicolai war immer zur Stelle um sich für die sozial benachteiligten Menschen in unserer Gesellschaft einzusetzen.

    Er hat sich unter den Menschen und besonders im Kontakt mit den sozial schwachen Menschen wohl gefühlt. Er war mit Herzblut bei der Sache.

    Seinen offenen und lebendigen Umgang mit Menschen und seine zuversichtliche, optimistische Grundhaltung haben wir alle sehr geschätzt.

    Der Tod von Peter Nicolai hat uns sehr getroffen. Er wird uns fehlen.

    Wir danken Herrn Nicolai für sein herausragendes Engagement und werden ihn in würdiger Erinnerung behalten.

    Der Vorstand und die Mitarbeiter

    des SKM Rheydt in Mönchengladbach