Angebote und Projekte des Fachbereichs Integration und Migration

HeBA

HeBA steht für die Abkürzung „Horizont erweitern durch Bildung und Austausch“.
Außerdem bedeutet der Name auf Hebräisch und Arabisch „Geschenk (Gottes)“.
HeBA beinhaltet zwei  Angebote:

Frauengruppe: Frauen mit und ohne Migrationshintergrund, die gerne neue Kontakte knüpfen möchten und Interesse an konstruktivem Austausch mit anderen Frauen haben.

Jeden Mittwoch 10:00 bis 12:00 Uhr

im Chapeau Kultur
Bahnhofsstraße 26-28
41236 Mönchengladbach

MISS“ Migration – Integration durch Sport, insbesondere schwimmen.

Das Projekt „MISS“ richtet sich an weibliche Migranten und Flüchtlinge, die sich für Sport interessieren und Kontakte zu anderen haben möchten.

Termine ab November:

  • Zumba wöchentlich: Dienstag  18:00 – 20:00 Uhr
  • Yoga wöchentlich : Donnerstag  10:00 – 11:00 Uhr

Machen Sie mit, es lohnt sich!

Ansprechpartnerin:
Hajar Belaadel, Sozialarbeiterin (B.A.)
Telefon: 02166/130 97 49
E-Mail: h.belaadel@skm-ry.de

Rechtshilfe für Flüchtlinge und Migranten

Projekt der Rechtshilfe ergänzt das Angebot der Migrationsberatung des Fachdienstes für Integration und Migration und umfasst neben der Vermittlung von Kontakten zu Rechtsanwalt/innen eine sachgerechte und für die speziellen Bedürfnisse der Ratsuchenden angemessene juristische Beratung. Die kostenlose Rechtshilfe gibt Klienten, die über keinerlei finanzielle Mittel oder Asylleistungen verfügen, die Möglichkeit einer qualifizierten Rechtsberatung

Wann: ersten Dienstag im Monat, Anmeldung erforderlich!
Ort: Waisenhausstr. 22c, 41236 Mönchengladbach

Ansprechpartnerin:
Joanna Faltien, Dipl. Sozialarbeiterin
Telefon: 02166 13097-48
E-Mail: j.faltien@skm-ry.de

 

Ich zeig dir meine Welt

Mit dem Projekt „Ich zeig dir meine Welt“ möchte der SKM e.V. jugendliche Zugewanderte und in Rheydt beheimatete junge Menschen ansprechen. Neben einem offenen Treff, wo sich die Jugendlichen kennenlernen können, wird besonders das Thema Geschlechterrollen in den hier lebenden Kultur- und Religionskreisen in unterschiedlichen Vorträgen und Freizeitaktivitäten aufgegriffen. So werden Vorurteile und Berührungsängste abgebaut. Gleichzeitig lernen zugewanderte Jugendliche die gesellschaftlichen Werte, insbesondere in Hinblick auf die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, kennen. Darüber hinaus werden die Jugendlichen befähigt, sich in ihren Kultur- und Religionskreisen gegen Diskriminierung und Unterdrückung (z.B. im Namen der Ehre) und für pluriversale Rollenbilder von Männern und Frauen zu engagieren. Die besondere Stärke des Projekts ist die enge Kooperation mit regionalen Migrantenorganisationen und Jugendtreffs, die es ermöglichen Männer und Frauen unterschiedlicher Kulturen zusammenzuführen und direkt miteinander in Diskussion zu bringen.
Das Herz des Projekts ist ein offener Jugendtreff zur Förderung des interkulturellen Dialogs. Im Rahmen des offenen Treffs werden unterschiedliche Vorträge in Kooperation mit regionalen Migrantenorganisationen,
Kirchen- und Moscheegemeinden, der Polizei Mönchengladbach, anderen Organisationen/Initiativen und ReferentInnen angeboten. Die Vorträge umfassen die Themen Rollenbilder, Sexualität und Religion, Ehre und Respekt, so wie Diskriminierungserfahrungen.
Die Teilnehmenden sollen befähigt werden, sich im interkulturellen Dialog für die Gleichstellung von Männern und Frauen einzusetzen.

Ansprechpartner:
Mona El-Yassir, Erziehungswissenschaftlerin (M.A.)
Telefon: 02166/130 97 45
E-Mail: m.el-yassir@skm-ry.de

Kai Kyas, Medienpädagoge
Telefon: 02166/130 97 45
E-Mail: k.kyas@skm-ry.de

 

Interkultur Chill-Out

Der Interkulturelle Chill-Out ist eine interkulturelle Begegnung im öffentlichen Raum. Hier soll durch niedrigschwellige Angebote und Freizeitaktivitäten ein Austausch zwischen Einwohnern und Menschen mit Migrationshintergrund bzw. geflüchteten Menschen ermöglicht werden. der Interkultur Chill Out soll einmal bis dreimal im Monat für ca. drei Stunden draußen stattfinden. Der Fokus liegt hier auf den Frühlings-, Sommer- und Frühherbstmonaten April bis Oktober. Vereinzelte Aktionen in den Wintermonaten sind ebenfalls geplant. Die einzelnen Termine werden auf unserer Homepage unter „Veranstaltungen“ oder in Form von Flyern bekannt gegeben.

Ansprechpartner:
Anna Papoulias, Kulturpädagogin (B.A.)
Telefon: 02166/130 97 15
E-Mail: a.papoulias@skm-ry.de

 

RHEYDTANZ INTERCOLORE

Tanz verbindet Menschen

Alle, die Freude am tanzen haben, sind herzlich eingeladen zum „RHEYDTANZ INTERCOLORE“ zu kommen und sich gemeinsam zu verschiedensten Tänzen der Welt zu bewegen. Bringt Eure eigenen Tänze und Musik mit oder lernt unsere kennen. So entsteht ein interkulturelles Miteinander. Du hast noch nie getanzt? Dann schau einfach vorbei. Hier ist es ganz leicht, macht Spaß und du kannst neuen Menschen begegnen.

Ansprechpartner:
Anna Papoulias, Kulturpädagogin (B.A.)
Telefon: 02166/130 97 15
E-Mail: a.papoulias@skm-ry.de