AvS – Selbsthilfe für Angehörige von Suchtkranken

Loog-AvSViele Menschen erleben die Abhängigkeit von einem Suchtmittel als Teufelskreis, aus dem sie nicht aus eigener Kraft alleine ausbrechen können. In diesem Teufelskreis sind Suchtkranke und ihre Angehörigen gleichermaßen verstrickt und fühlen sich hilflos. Auch die Angehörigen von Süchtigen und suchtgefährdeten Menschen brauchen Unterstützung. Viele Angehörige tun zudem alles, um das Suchtproblem zu verbergen. Sie möchten sich und ihre Angehörigen vor den Folgen der Sucht schützen und überlasten sich häufig selbst. Nicht selten endet diese ständige Überforderung für Angehörige in Erschöpfung, Verzweiflung, Depression und Hilflosigkeit.

Es gibt Hilfsmöglichkeiten: In Gesprächskreisen und Selbsthilfegruppen für Angehörige von Suchtkranken haben die Hilfesuchenden die Möglichkeit, in angstfreier und vertraulicher Atmosphäre über ihre Situation, ihre Erlebnisse und Erfahrungen zu sprechen.

1. Unabhängige Selbsthilfegruppe für Angehörige von Suchtkranken
Adresse: SKM, Waisenhausstr. 22 · 41236 Mönchengladbach
wöchentlich, donnerstags 19.30h

2. Informationsgespräch für Angehörige von Suchtkranken
Adresse: SKM, Waisenhausstr. 22 · 41236 Mönchengladbach
telefonische Anmeldung erforderlich

Ansprechpartner

Bernd Erven
Telefon: 02166/12 45 99
Mobil:  0173/5393870
E-Mail: b.erven@skm-ry.de

Merken