Internationales Kinderzentrum Karlstraße

Das Kinderzentrum möchte helfen, die Lebensbedingungen der Kinder und Jugendlichen in den Häusern Karlstraße 102-104 und Umgebung zu verbessern. Die niedrigschwelligen Angebote des Kinderzentrums umfassen neben der Hausaufgabenhilfe und der Einzelförderung, Freizeit- und Ferienmaßnahmen sowie kultur- und erlebnispädagogische Projekte.

Bei den Angeboten des „KIDZ“ handelt es sich in erster Linie nicht nur um eine Nachhilfe bei schulischen Problemen, sondern auch um eine Betreuung der Kinder und Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld. Die Kinder und Jugendlichen sollen die Gelegenheit haben, unter Aufsicht ihre Hausaufgaben zu erledigen, sie sollen individuelle Förderung erhalten, neue Formen der Freizeitgestaltung kennen lernen und bei Bedarf einen Ansprechpersonen für Probleme an ihrer Seite haben.

Das Kinderzentrum ist im Jahr 2002 als Projekt des Arbeitskreises „Odenkirchener Gespräche“ entstanden. Der SKM Rheydt e. V. hat auf Wunsch der „Odenkirchener Gespräche“ im Dezember 2003 die Trägerschaft übernommen. Betreut werden die Kinder von pädagogischen Honorarkräften und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen aus Odenkirchen.

Das Kinderzentrum kooperiert mit den umliegenden Grundschulen und weiterführenden Schulen, Ergotherapeuten und bei Bedarf mit Ärzt*innen und Therapeut*innen. Das Kinderzentrum finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Die Räume stellen die Eigentümer des Hauses kostenlos zur Verfügung.

Hier kommen Sie zum Flyer des Kinderzentrums.

Angebote

  • Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler*innen
  • Lernförderung nach Bildung und Teilhabe- Paket
  • Freizeitangebote in verschiedenen pädagogischen Fachdisziplinen

Hausaufgabenbetreuung: montags – donnerstags: 13.30 – 17.00 Uhr
Nachhilfe in kleineren Gruppen: freitags – samstags (alle Schulklassen, unabhängig vom Wohnort)
Ferienspiele: eine Woche in den Oster- und Herbstferien, zwei Wochen in den Sommerferien
Elterngespräche: bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin!
Hilfestellung bei Beantragung Bildung- und Teilhabe, Vermittlung von weiterführenden Hilfen (Ergotherapie, Diagnostik durch Kinder-und Jugendpsychiater*innen, Kinder-und Jugendtherapeut*innen
Offene Sprechstunde für Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte: mittwochs 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Der Fuchsclub – Kultur für Neugierige!

Gemeinsam mit dem Jukomm und dem Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach haben wir ein Bündnis für kulturelle Bildung im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark „ gegründet. Ziel ist es die künstlerische, musische und kulturelle Benachteiligung der Kinder zu mildern.
Die Angebote finden im Kinderzentrum freitags 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

Weitere Infos und Projekte unter www.der-Fuchsclub.de

Ziele

  • Förderung der Stärken, des Selbstwertgefühls, des Selbstbewusstseins sowie der sozialen Kompetenzen von Jungen und Mädchen
  • Einbringen von Beziehungsarbeit als Mitarbeiter*in
  • Förderung der sozialen Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und sozial benachteiligten Kindern
  • Informelles Lernen fördern durch Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit
  • Erlernen von sozialen Kompetenzen, Konflikt- und Beziehungsfähigkeit, Respekt, Toleranz und Akzeptanz, Abgrenzung fördern
  • Erlernen von kulturellen Kompetenzen, musische und künstlerische Bildung
  • Einhaltung von Absprachen, Einfordern von Grenzen und Regeln
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Förderung von ehrenamtlichen/ freiwilligen Engagements

Anschrift:
Karlstr. 102, Erdgeschoß, 41199 Mönchengladbach–Odenkirchen

Ansprechpersonen:

Heike Kox, Kulturpädagogin (M.A.)
Telefon: 02166/130 97 76   Mobil: 0175-6041231
E-Mail: h.kox@skm-ry.de

Madeleine Geraths, Dipl. Sozialpädagogin/Dipl. Sozialarbeiterin
systemische Familientherapeutin (DGSF)
systemische Beraterin (DGSF)
Telefon: 02161- 2911280
Mobil: 0175- 6041324
E-Mail: m.geraths@skm-ry.de

 

Presse:

https://www.der-lokalbote.de/index.php?id=44&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5930&cHash=aa12da0563b767bb6f1a330edcd75066

https://www.der-lokalbote.de/index.php?id=27&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7487&cHash=ca507643fa806c9f4955bd0d8b2a2d97

https://www.der-lokalbote.de/index.php?id=27&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4248&cHash=692a046b37bfda147e72b1513f0f5ba5